Europa (er)leben

Seit 2010 ist das RSG als Europaschule zertifiziert. Mit diesem Titel verbindet sich für uns der ständige Auftrag, den europäischen Gedanken an unserer Schule zu fördern. Dies spiegelt sich in den schulinternen Lehrplänen der verschiedenen Unterrichtsfächer wider.
Projekte und Veranstaltungen mit externen Experten zum Thema Europa sind ebenso Teil unseres Selbstverständnisses als Europaschule wie die Möglichkeit, in der Oberstufe Berufspraktika im Ausland zu absolvieren. Natürlich können auch auf den Studienfahrten der Abiturjahrgänge Kontakte ins europäische Ausland geknüpft werden.
Die Europaidee im Sinne der globalen Völkerverständigung kann aber nicht allein theoretisch vermittelt werden. Daher sind wir bestrebt nicht nur mit unseren Austauschen sondern mit weiteren Unterrichtsexkursionen, z.B. nach Brüssel mit der Q1 oder Frankreich in der SI den europäischen Gedanken zu leben. Politische Bildung ist daher ein großes Bestreben des RSG und wird mit Projekten wie der Junioreuropawahl 2014 gefördert.

Zusammenfassend ist hier ein Überblick über die Aktivitäten am RSG, die uns als Europaschule auszeichnen.
– Austausche in ganz Europa
– Sprachzertifikate
– bilingualer Unterricht
– Brüssel-Fahrt zum EU-Parlament in der Q1 und Projektarbeit am RSG
– Europatage am RSG
– verschiedene europäischer Wettbewerb
– Teilnahme am Projekt „Europa macht Schule“ des DAADs