Ein Gymnasium für Namoo

Ein Gymnasium für Namoo!

Wir unterstützen bereits im sechsten Jahr ein Projekt des Steyler Missionars Pater Moses und seiner Stiftung „Regentropfen“. Im bitterarmen Norden Ghanas wächst mit unserer Hilfe ein Gymnasium auf einem großen und sich ebenso noch im Aufbau befindendem Bildungscampus (Internat, Berufsschule), das den Kindern dort eine Bildungsstätte bieten und auch die Strapazen stundenlanger Fußmärsche beendet. Die Schule wurde in Namoo, einer armen Stadt im Norden Ghanas, errichtet und bietet eine Möglichkeit für alle Kinder im Umkreis eine weiterführende Schule zu besuchen, dies ist in Ghana keine Selbstverständlichkeit. Gerade im Norden Ghanas sind weiterführende Schule wegen der geringen Bevölkerungsdichte rar. Weiter ist in Ghana nur die Grundschulbildung vom Staat kostenfrei organisiert.


Der Film entsandt im Rahmen der Ghana-Fahrt 2017 und wurde erstellt von Ania M., Julia B. und Kristin D. (Abitur 2018) – vielen Dank für die Arbeit!

In den Jahren 2013 bis 2017 sammelten wir bereits knapp 60.000€ für das Gymnasium in Namoo. So konnten die Bauarbeiten dort fortschreiten und z. Z. arbeitet man an der Fertigstellung der Zwischendecke und des Daches.  Letztes Jahr wurde für die Wasserversorgung des Gymnasiums gesammelt, damit Sanitäranlagen und eine Mensa betrieben werden können. Den fertigen Brunnen und die Wasserversorgung konnten unsere Schülerinnen und Schüler im September 2017 bestaunen.

Auch 2017 gab es wieder eine Spendensammlung, um unseren Freunden in Namoo eine kindgerechte und gute Bildungsstätte zu schaffen. In diesem Jahr sammelten wir für die Türen und Fenster des Schultracktes, die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe für die Reduzierung des Schulgeldes. Dank des großen Engagements der Ghana-Fahrer, des Projektkurses der Q2 und aller fleißigen Sammlerinnen und Sammler, wurden knapp 16.000€ gesammelt! Wir danken allen Sammlerinnen und Sammlern sowie allen Spendern von Herzen für die tolle Unterstützung!

Großartig war es, dass 2017 eine Gruppe von 12 Schülerinnen und Schüler unsere Partnerschule besuchten konnten. Gemeinsam mit Frau Miebach und Herrn Wilmes besuchten sie unsere Partnerschule, um die weitere Zusammenarbeit unseres Projektes zu planen und eine tiefere Bindung zwischen beiden Schülerschaften zu ermöglichen. Die Schülerinnen und Schüler stellen ihre Ereignisse auf einer eigenen Homepage vor.

Im Jahr 2018 wurde der Gedanke und die Arbeit des Projektkurses und der AG mit einem Preis beim Wettbewerb „Demokratisch Handeln“ ausgezeichnet. Ebenso belegten wir den 17. Platz beim Publikumspreis des Deutschen Engagement Preises.

Die jeweiligen Preise waren Workshops in Hamburg und Berlin und brachten den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern nochmal neue Idee für und Einsichten über die Projektarbeit. Einen Bericht über den Workshop in Hamburg finden Sie [hier].

Das Fundament der Schule wird gebaut:


Der Bau am Gymnasium geht nach der Regenzeit weiter, der Campus (im Hintergrund sichtbar) wächst schon weiter und wird Schritt für Schritt fertig.

Der Brunnen wird gebohrt und liefert der Schule und dem Internat Wasser. Ein großer und großartiger Schritt vorwärts.

Im Jahr 2017 besuchen wir unsere Partnerschule und besichtigen die Baufortschritte.

Das ganze Dorf feierte mit unserer Austauschgruppe ein rauschendes Fest.

 

Eines unser Gastgeschenk, das Volleyballnetz, war schnell im Betrieb. Und Sport bringt Menschen auf der ganzen Welt zusammen!

Ein Gruppenfoto zum Abschluss! Auf Wiedersehen und Danke für Alles!

Leider hat die Regenzeit lange angedauert und der Bau musste etwas Ruhen. Die Vorarbeiten für die weitern Arbeiten schreiten aber gut vor. Wir hoffen, dass wir bald weitere Baufortschritte zeigen können.

 

PRESSEMELDUNGEN und BERICHTE

Meldung zur Spendensammlung 2015
Die Freude war allen Beteiligten anzusehen. Ein stolzes Lächeln lag auf den Gesichtern der Schüler des Q2 Projektkurses und den verantwortlichen Lehrern, Herrn von Bülow und Frau Miebach, als sie das großartige Ergebnis der diesjährigen Spendensammlung für unsere Partnerschule in Namoo/Ghana verkündeten: 13.000€ wurden in den letzten 2 Wochen und an verschiedenen Anlässen gesammelt. Ein großartiges Ergebnis.Das Geld kommt unserem Partnergymnasium in Namoo im Norden Ghanas zur Verfügung, welches dort von dem Steyler Missionar Pater Moses betreut wird. Schon im letzten Jahr hatte die gesamte Schule die stolze Summe von 10.000€ gesammelt und somit geholfen, dass das Fundament der Schule seit dem Sommer 2014 gelegt werden kann.Mit dem Geld aus der diesjährigen Spendensammlung können wir nun helfen Klassenräume einen Klassenraum bauen zu lassen, damit der Unterricht so schnell wie möglich nicht mehr in einem Provisorium stattfinden muss.

Pressestimmen: