50 Jahre RSG Vertretungsplan RSG-App Moodle Kontakt Suchen Impressum

Unser Projekt 2010-2013: Eine Schule in Kataani

Im letzten Jahr sammelten unsere Schülerinnen und Schüler fantastische 16.000 Euro für unsere Partnerschule bei Nairobi, Kenia. Es sollte geholfen werden einen Bus zu finanzieren, der für minimale Kosten den Transport zwischen den Wohnungen der Eltern und der Schule, sowie die Teilnahme an Sport- und Musikveranstaltungen ermöglicht. Kein Kind sollte so abgehalten werden zur Schule zu kommen und das Schulleben sollte erweitert werden. Doch es steht der Abschied bevor:
Stolz meldete sich Father Justus Rottuk vor kurzem bei der Eine-Welt-AG, um zu verkünden: „Wir haben den Bus gekauft!“ Dank der großartigen Spende vom RSG und der Hilfe von weiteren Spendern vor Ort konnte die Schule sogar einen fast neuen Bus kaufen. Nun können 51 Kinder und Jugendliche der Schule ohne große Kosten zwischen den Vororten Nairobis und der Schule transportiert werden. Die Gefahr, dass Eltern sich den Schulweg ihrer Kinder nicht mehr leisten können und diese so zu Hause bleiben müssen, ist erstmals gebannt. Gleichzeitig ermögliche es der Bus, so Father Justus, dass die Schule nun auch aktiver an Musik- und Sportveranstaltungen teilnehmen könnte. Die hohen Kosten, die sonst das Anmieten eines Busses für die Schule mit sich brachten, können nun für weiteres Unterrichtsmaterial und für die Stabilität der Kosten bei der Schulspeisung genutzt werden.
„Ohne die Unterstützung des Rhein-Sieg-Gymnasiums und aller Spender hätten wir nie so schnell einen solch tollen Bus bekommen.“ so Father Justus froh.

Gleichzeitig schwang aber auch etwas Wehmut mit. Fast vier Jahre hatte das RSG die Ketani Divine High School bei Projekten unterstützt. Doch nach Rückmeldungen der Schulleitung in Ketani und Father Justus wurde deutlich: hier ist die Not und der Anfang vorbei, die Schule läuft und ist gesichert. Über die Jahre hatten unsere Schülerinnen und Schüler mit ihren Spenden von insgesamt 43.000 Euro geholfen die Aula/Mensa fertigzustellen, die in Werkstätten vor Ort produzierte Einrichtung und das Essensbesteck der Aula/Mensa zu finanzieren, und während der Hungerkrise 2011 die Schulspeisung für ein Trimester sicherzustellen.

„Vielen Dank und Gottes Segen nach Sankt Augustin, Eure Hilfe war großartig! Wir werden Euch nicht vergessen, aber jetzt sind Andere dran Eure Hilfe zu bekommen.“ so Father Justus.
Wir werden der Divine High School Ketania immer freundschaftlich verbunden sein!
Informationen zum neuen Projekt und zur Eine-Welt-AG finden Sie hier. Fotos von der Schule in Kataani und unseren Sammlungen finden sie hier.